Donnerstag, 25 Juli 2024

Mörburgschule gewinnt beim Stadtradeln 2024

Stadtradeln

Bereits zum vierten Mal nahm ein Team der Mörburgschule vom 1. bis 21. Mai 2024 am Stadtradeln teil. 71 Radlerinnen und Radler legten in diesen drei Wochen insgesamt 8.178 Kilometer mit dem Fahrrad zurück und sparten dadurch 1.350 kg CO2 ein.

Mit dieser beachtlichen Leistung belegten wir, wie bereits im letzten Jahr, wieder den ersten Platz in Schutterwald. Deshalb waren wir am 16. Juli gemeinsam mit den Sportfreunden Höfen und den Dienstagsradlern zur Ehrung ins Rathaus eingeladen, wo uns Bürgermeister Martin Holschuh eine Urkunde und einen Einkaufsgutschein überreichte.

Unser Team setzte sich aus Schülerinnen und Schülern, Eltern, Lehrerinnen und Lehrern zusammen. Es wäre schön, wenn alle nächstes Jahr wieder mitmachen würden. Vielleicht können wir unser Team dann auch noch einmal vergrößern, denn Fahrrad fahren macht Spaß, ist gesund, spart Geld und schont die Umwelt.

 

IMG 6578

 

 

 

 

 

Bundesjugendspiele

Am Freitag, 28.06.2024 hatte die Werkrealschule der Mörburgschule am Waldstadion in Schutterwald ihre diesjährigen Bundesjugendspiele. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 8 zeigten beim Weisprung, Weitwurf und Sprint ihre sportlichen Leistungen. Unterstützung erhielten wir dabei von Schülerinnen und Schülern der Klassen 9 und 10. Im Anschluss an die Wettkämpfe gab es noch Völkerball- und Fußballspiele.

 

 

Sport- und Spieltag an der Mörburgschule

Am 13.6.2024 fand für die Grundschulkinder aus Schutterwald und Langhurst wieder der Sport- und Spieltag statt.

Bei idealen Bedingungen und bester Stimmung konnten sich die Kinder in den Mörburghallen und auf dem Schulgelände an verschiedenen Sport- und Spielstationen ausprobieren. Beim Wasserschöpfen, Taue schwingen, einem Hindernisparcours und verschiedenen Feldern zu Mannschaftsspielen waren alle Kinder in Bewegung und hatten viel Spaß.

Herzlichen Dank an alle, die dazu beigetragen haben, dass dieser Vormittag so organisiert und durchgeführt werden konnte!

image04   image14   image24   image32  

                                      image42   image63   image52

 

 

 

 

Landschulheimaufenthalt der Klasse 4b auf Schloss Ortenberg

                     image03   image13   image23

Am 12. und 13. Mai verbrachten die Kinder der Klasse 4b gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Frau Berger und Frau Kalt zwei tolle und erlebnisreiche Tage auf dem Schloss Ortenberg. Los ging es mit einer kleinen Wanderung und einem Quiz, bei dem die Kinder aufmerksam die Gegend erkunden konnten. Auf dem Schloss Ortenberg angekommen, bezogen die Kinder ihre Zimmer und hatten Zeit, das Schloss zu erkunden. Nach einem leckeren Abendessen standen gemeinsame Spiele auf dem Programm. Nach einer kurzen Nacht und einem stärkenden Frühstück wartete eine echte Herausforderung auf die Kinder. Abseilen und Klettern stand auf dem Programm. Die Kinder seilten sich mutig aus 12 Metern Höhe ab oder kletterten die Turmmauern an einer Strickleiter hinauf. Alles unter professioneller Anleitung des Teams WILDZEIT, das extra für diesen Programmpunkt aus Freiburg angereist war. Nach dem Landschulheimaufenthalt waren sich alle einig: Wir wären gerne noch etwas länger geblieben und hatten zwei wunderschöne und erlebnisreiche Tage!

                         image31    image41    image51

  

 

 

Die Klassen 3b und 4b besuchen den Marienhof

                              image02   image4   image5

Am Donnerstag, 16. Mai stand für die Klassen 3b und 4b der Mörburgschule der zweite Kooperationsbesuch auf dem Marienhof an. Nach einer Nacht mit Starkregen war schon der Hinweg ein Abenteuer. Die 48 Kinder und ihre Lehrerinnen Frau Lutz, Frau Rath und Frau Kalt mussten eine Unterführung passieren, in der sich jede Menge Regenwasser sammelte. Frei nach dem Motto „Geht nicht, gibt`s nicht“ organisierten die Kinder eine „Gummistiefel-Kette“, so dass doch alle Kinder trockenen Fußes auf dem Marienhof ankamen. Vor Ort standen zunächst kooperative Spiele auf dem Plan. Nach einer Pause am Lagerfeuer durften die Kinder dann ihre nächsten Aktivitäten selbst wählen. Die Kinder konnten schnitzen, die Tiere versorgen oder auf dem Feld pflanzen und ernten. Auf dem Nachhauseweg sorgte Robin vom Marienhof-Team für eine besondere Überraschung. Er transportierte die Kinder kurzerhand mit einer großen Schubkarre durch die Unterführung. Nach der Ankunft an der Schule waren sich alle einig: Es war ein erlebnisreicher und schöner Vormittag!

                   image12   image22   image61

 

 

Teilnahme am Turnier „Jugend trainiert für Olympia – Handball“ in Schutterwald

Die Handballmannschaft der Mörburgschule, unter der Leitung von Noah Adam, erreichte einen tollen dritten Platz beim Turnier „Jugend trainiert für Olympia- Handball“.

Die Mannschaft wurde bei dem in den Mörburghallen ausgetragenen Turnier von zahlreichen Fans lautstark unterstützt.

Ein herzliches Dankeschön geht an die Organisatoren,  Helfer/innen und Fans!

                               image01   image11   image21

 

 

 

Marienhof im April

Bei unserem zweiten Ausflug zum Marienhof konnte man, trotz kalter Temperaturen, schon den Frühling spüren: Küken waren geschlüpft, ein Lamm geboren und im Garten konnten wir schon Salat pflanzen. Die Tiere und die Gartenarbeit haben uns sehr gefallen. Danke an das Marienhofteam. 

 

                                          AAAAAAAA   AAAAAAAAAAAA

 

 

Büchereibesuch in Offenburg

Die Klassen 3a und 3b besuchten im Rahmen der Lesewoche die Bücherei in Offenburg. Sie erhielten eine Führung durch die Bibliothek und es wurde erklärt, wie die Ausleihe und die Bücherrückgabe funktioniert. Anschließend galt es einige Rätsel für eine Schnitzeljagd in der Bücherei zu lösen, um am Ende mit einem kleinen Schatz belohnt zu werden. Zum Schluss erhielten die Kinder ihren eigenen Büchereiausweis und durften sich zwei Bücher für Zuhause ausleihen.

 

                              Gruppenbild    Bcherei Bild

 

 

Theaterbesuch in Offenburg

Bei einem Besuch in der Reithalle haben wir die Geschichte von ‚Räuber Hotzenplotz' mit viel Begeisterung gesehen.

 

                                              a111   aaa222

 

 

 

Ein Tag voller Spaß und Lernen

Die Kinder der VKL verbrachten einen unvergesslichen Tag auf dem Spielplatz im Bürgerpark. Das Thema dieses besonderen Tages lautete: "Was kann ich machen?" Wir wollten die Kreativität, die Selbstständigkeit und die sozialen Fähigkeiten der Kinder fördern.

Das Picknick auf dem Spielplatz war ein voller Erfolg und ein unvergessliches Erlebnis für unsere VKL-Kinder. Es zeigte, dass Lernen nicht nur im Klassenzimmer stattfindet, sondern auch draußen durch spielerische Aktivitäten gefördert werden kann.

 iiiii

 

 

 

Lesepatinnen an der Mörburgschule

Die Schulgemeinschaft der Mörburgschule freut sich sehr, dass mit Beginn des neuen Schuljahres wieder sechs Lesepatinnen in Schutterwald und Langhurst im Einsatz sind.

Ziel der Arbeit der Lesepatinnen ist es, die Schüler/innen beim Leselernprozess zu unterstützen und die Freude am Lesen zu fördern.

Herzlichen Dank für Ihr Engagement und viel Freude bei der Arbeit mit den Kindern!

 

Frau Wittig, Frau Sachse, Frau Waltraud Junker, Frau Christa Junker,

Nicht auf dem Foto sind Frau Schweigert und Frau Steinke

 

 

 

 

BiSS Transfer BW: Landesweiter Roll Out 2023

Transfer von Sprachbildung, Lese- und Schreibförderung (BiSS-Transfer)

BiSS-Transfer ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Kultusministerkonferenz (KMK) zum Transfer von Sprachbildung, Lese- und Schreibförderung in Schulen und Kitas (www.biss-sprachbildung.de). 

Ziel in Baden-Württemberg ist die Stärkung der Basiskompetenzen der Schülerinnen und Schüler im Bereich des Lesens. Im Mittelpunkt steht die Förderung der Lesefertigkeiten (Lesetechnik, Leseflüssigkeit) sowie der Lesefähigkeiten (Leseverstehen, Lesestrategien). Auf der Basis eines einheitlichen und systematischen Lesecurriculums setzen die BiSS-Grundschulen Schritt für Schritt nachweislich lernförderliche Elemente im Leseunterricht um, wie z.B. das Training der Leseflüssigkeit mithilfe von Lautlesetandems und den Einsatz ausgewählter Lesestrategien. Damit die Umsetzung in allen Klassenstufen gut funktioniert, hat jede BiSS-Grundschule eine eigene Projektgruppe eingerichtet, die sich regelmäßig trifft, um über nächste Schritte in der Umsetzung zu sprechen. Jede Schule hat zudem eine BiSS-Ansprechperson, die gemeinsam mit der Schulleitung das Kollegium an der Schule dabei unterstützt, das BiSS-Leseförderkonzept umzusetzen. Unsere BiSS-Ansprechperson an der Schule heißt Steffi Kalt.

In Baden-Württemberg nehmen mit Start des Schuljahres 2023/2024 insgesamt 2030 Grundschulen teil, die in 21 BiSS-Verbünden organisiert sind. Die Verbünde dienen der Vernetzung und dem Austausch. Hier können die Verbünde eingesehen werden: www.biss-sprachbildung.de/biss-vor-ort.

Unsere Grundschule ist auch mit dabei und gehört dem Verbund „Rheinschiene“ an.

    Biss

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.